Schließen Diashow starten Bild  von 
Zurück
Weiter
Badge Munich Roadrunners Square Dance
News Termine Über Uns Square Dance Round Dance Clogging Tanzplatz Board Caller / Cuer History Banner Links Intern Archiv

Board

President

President

Lydia Röhner

Als ich 1992 nach München zog und Dirk, damals noch mein Freund, jetzt mein Mann, ein halbes Jahr später nachkam, suchten wir eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, die uns ein bisschen Bewegung, Spaß und neue Bekanntschaften bescheren sollte. Irgendwie kamen wir auf die Idee, dass Square Dance doch dafür ideal wäre. So beschlossen wir, einen Verein oder etwas ähnliches zu suchen, bei dem wir diesem Hobby nachgehen können.

Das gestaltete sich allerdings doch schwieriger, als wir am Anfang dachten, was man sich bei der Anzahl der Clubs in und um München kaum vorstellen kann. Wir besuchten Western- und Country-Feste, durchforsteten Zeitungen nach einschlägigen Hinweisen, ja ich beauftragte sogar meine Mitarbeiter, sich nach Square Dance Veranstaltungen oder Vorführungen umzusehen, leider lange Zeit erfolglos.

Erst 1995, wir hatten schon fast aufgegeben, half der Zufall nach. Bei mir im Geschäft tauchten plötzlich Flyer auf, die für ein Open House warben. Wie sich später herausstellte, arbeitete der damalige Vice-President in der gleichen Firma wie ich, und kam auf die geniale Idee, die Flyer mit der Hauspost zu verteilen. So landeten wir also bei den Munich Roadrunners und machten die Square Dance Klasse. Am 14. Juni 1996 wurden wir graduiert. Einen Monat später fuhren wir schon nach Renningen, auf unseren ersten Special Dance mit Tony und Jerry. Das war erst der Anfang, wir machten dem Namen der Roadrunners alle Ehre und nahmen so ziemlich jedes Special mit, was für uns einigermaßen erreichbar war.

Natürlich zählte dazu auch unser Oktoberfest-Special 1997, für Dirk und mich das erste, bei dem wir allerdings auch mitarbeiten durften. Für uns eine neue Erfahrung, da wir ja bisher das ganze nur als Gäste mitbekommen hatten. Im gleichen Jahr beschlossen wir, uns ein Tanzlevel höher zu wagen und begannen mit der Plus-Klasse bei den Phantom Promenaders, die wir, man beachte das Datum, am 14. Juni 1998 erfolgreich beendeten. Jetzt war der Weg offen für noch mehr Veranstaltungen und das Summer Jamboree der Phantom Promenaders im gleichen Jahr. Auch daran nahmen wir als Gastgeber teil.

Anfang 1998 ließ ich mich als Kandidat für den Clubrat der Roadrunners aufstellen und wurde auch, mit für mich überwältigenden Ergebnissen, gewählt. Zwei Jahre später wurde ich wieder in den Clubrat gewählt und 2002 entschloss ich mich, mehr Verantwortung im Clubgeschehen zu übernehmen. Und so wurde ich zur Vice-Presidentin und 2008 zur Presidentin der Munich Roadrunners.

English
Wir bei Facebook